Donnerstag, 26. Mai 2016

5. Traubenblütenfest unter der größten und ältesten Rebe der Welt

Am Mittwoch wurde das fünfte Traubenblütenfest unter der größten und wohl auch ältesten Rebe der Welt in Prissian veranstaltet.

Bereits über 350 Mal geblüht: die Versoaln-Rebe am Fuße von Castel Katzenzungen in Prissian, die auch aus botanischer Sicht eine Rarität darstellt.
Badge Local
Bereits über 350 Mal geblüht: die Versoaln-Rebe am Fuße von Castel Katzenzungen in Prissian, die auch aus botanischer Sicht eine Rarität darstellt.

Die Gärten von Schloss Trauttmansdorff hatten vor zehn Jahren die Patenschaft für die über 350 Jahre alte Versoaln-Rebe am Fuße von Castel Katzenzungen in Prissian bei Tisens übernommen. Auf rund 600 Metern Meereshöhe wächst die größte und wohl auch älteste Rebe der Welt, ihr Laubdach erstreckt sich über 300 Quadratmeter.

Das Alter wurde vor zwölf Jahren vom international renommierten Dendrochronologen Professor Martin Worbes von der Universität Göttingen im Auftrag des Land- und Forstwirtschaftlichen Versuchszentrums Laimburg wissenschaftlich ermittelt.

Dieser außergewöhnliche Weinstock mit dem typischen, scharf gezahnten Blattwerk ist eine autochthone Weißwein-Rebsorte, die auf einer traditionellen Pergola aus Kastanien- und Lärchenholz gezogen ist. "Aus diesen geschichtsträchtigen Trauben", erklärt Günther Pertoll, geschäftsführender Amtsdirektor der Gutsverwaltung Laimburg, "wird vom Landesweingut Laimburg jährlich eine streng limitierte Anzahl an Flaschen Wein produziert, die nur zu besonderen Anlässen als Südtiroler Weinbotschafter aufgeschenkt werden".

Das fünfte Traubenblütenfest zu Ehren dieser alten Rebe wurde vom Tourismusverein Tisens, Castel Katzenzungen und den Gärten von Schloss Trauttmansdorff gemeinsam organisiert; es begann mit einer geführten Besichtigung der Rebe und einer Einführung in die 3000 Jahre alte Geschichte des Weinlandes Südtirol, musikalisch und kulinarisch begleitet.

stol

stol