Freitag, 10. September 2021

500 gefälschte Werke von Francis Bacon in Italien beschlagnahmt

Die Carabinieri-Einheit für den Schutz des Kulturerbes von Bologna hat 500 gefälschte Werke des britischen Künstlers Francis Bacon (1909-1992) beschlagnahmt.

Beschlagnahmt wurde eine ganze Sammlung gefälschter Werke, die der Bande 1,8 Millionen Euro eingebracht hatte.
Beschlagnahmt wurde eine ganze Sammlung gefälschter Werke, die der Bande 1,8 Millionen Euro eingebracht hatte. - Foto: © Ansa
Ermittlungen wurden gegen sieben Personen wegen Fälschung von Kunstwerken, Betrug und Geldwäsche aufgenommen, teilten die Carabinieri am Freitag in einer Presseaussendung mit. Bei den Verdächtigen wurden über drei Millionen Euro beschlagnahmt.

Beschlagnahmt wurde eine ganze Sammlung gefälschter Werke, die der Bande 1,8 Millionen Euro eingebracht hatte. Weitere 1,4 Millionen Euro wurden wegen des Verdachts der Geldwäsche konfisziert. Die Bande hatte eine Gesellschaft in Großbritannien mit dem Ziel der Geldwäsche gegründet.

Die Ermittlungen hatten bereits 2020 zur Beschlagnahme von 13 gefälschten zeitgenössischen Kunstwerken geführt.

apa