Freitag, 03. Januar 2020

6-Jähriger rutscht vom Sessellift: Arzt rettet Leben

Am Donnerstag ist ein 6-jähriger Bub im Trentino von einem Sessellift gerutscht. Ein Arzt hat den Jungen sofort an der Jacke gepackt und ihm somit das Leben gerettet.

Kurz nach dem Start rutschte ein 6-jähriger Bub vom Sessellift. (Schmuckbild)
Kurz nach dem Start rutschte ein 6-jähriger Bub vom Sessellift. (Schmuckbild) - Foto: © BARBARA GINDL

Der 45-jährige Arzt Michele Pagliaro verbrachte mit seiner Familie einige Tage Urlaub im Trentino. Als er in seine Heimat Treviso zurückkehrte, ging ihm ein besonderes Erlebnis nicht mehr aus dem Kopf: Pagliaro hat nämlich einem 6-Jährigen das Leben gerettet.

Der Arzt war zusammen mit 3 Kindern in den Sessellift Montagnola, im Gebiet Brentonico gestiegen. Kurz nachdem der Sessellift gestartet war, rutschte ein 6-jähriger Bub vom Lift. Der Arzt packte den Jungen sofort an der Jacke und hielt ihn so lange fest, wie er nur konnte.

Der Arzt schrie verzweifelt nach Hilfe, doch niemand konnte ihn hören und der Sessellift wurde nicht gestoppt. Endlose 5 Minuten hielt er den Jungen in der Luft.

Glücklicherweise tauchten 2 Skilehrerer auf, die das Geschehen von der Piste aus erblickten. Die Skilehrerer stellten sich unter den Jungen, nachdem der Arzt ihn loslassen musste und konnten so den Sturz des 6-Jährigen abfedern.

Der Arzt hat den Jungen erst an der tiefsten Stelle losgelassen, als seine Kräfte wirklich nicht mehr ausreichten. Der Junge stürzte circa 3 Meter in die Tiefe, konnte aber von den Skilehrern abgefangen werden.

Noch 2 weitere Ärzte kamen hinzu und warteten zusammen mit Pagliaro die Ankunft der Rettungskräfte ab.

Der Junge wurde anschließend mit einigen blauen Flecken und Frakturen ins Krankenhaus von Trient gebracht.

Am Stefanstag sind in Nordtirol gleich 2 Kinder aus Sesselliften gestürzt.

ansa/jot

Schlagwörter: