Samstag, 02. Juni 2018

6 Polizisten in Mexiko erschossen

In Mexiko sind sechs Verkehrspolizisten bei einer Kontrolle erschossen worden. „Es wird Gerechtigkeit geben”, kündigte der Gouverneur des Teilstaats Guanajuato, Miguel Marquez Marquez, an. Er stehe mit der Staatsanwaltschaft und den Strafverfolgungsbehörden des Staates im Kontakt, um die Umstände der Tat aufzuklären.

Blutbad am hellichten Tag. - Foto: APA (AFP)
Blutbad am hellichten Tag. - Foto: APA (AFP)

Nach Angaben lokaler Medien starben fünf der Polizisten noch an Ort und Stelle, einer später im Krankenhaus. Sie seien bei einer Verkehrskontrolle von unbekannten Bewaffneten aus zwei Autos heraus angegriffen worden, berichtete die Zeitung „El Proceso”. Demnach seien in Salamanca in weniger als einem Jahr 14 Angestellte der Polizei getötet worden.

Das lateinamerikanische Land leidet unter einer beispiellosen Gewaltwelle im Drogenkrieg. Mit über 26.000 Morden war das vergangene Jahr das blutigste in der jüngeren Geschichte.

apa/dpa

stol