Sonntag, 15. April 2018

60 Jahre Südtiroler Schützenbund

Der Südtiroler Schützenbund feiert Geburtstag: 60 Jahre gibt es ihn. Das Jubiläum wurde mit einem großen Programm am Sonntag beim Landesfest in Sarnthein mit über 2000 Schützen gefeiert.

Das Jubiläum wurde am Sonntag beim Landesfest in Sarnthein gefeiert. - Foto: Südtiroler Schützenbund
Badge Local
Das Jubiläum wurde am Sonntag beim Landesfest in Sarnthein gefeiert. - Foto: Südtiroler Schützenbund

Höhepunkt war die Festansprache von Ehrenlandeskommandant Paul Bacher. Er hielt einen Rückblick über die Geschichte des Südtiroler Schützenbundes und spannte einen Bogen in die heutige Zeit, wo er die Schützen aufforderte, Widerstand  gegen alle zersetzenden Zeiterscheinungen zu leisten, wo in Jahrhunderten gewachsene Werte immer mehr an Bedeutung verlieren und keine Rolle mehr spielen würden.

Foto: Südtiroler Schützenbund 

Die doppelte Staatsbürgerschaft

Der Ehrenlandeskommandant glaubt, dass sich die Tiroler auf beiden Seiten des Brenners oft als Fremde gegenüber stünden. Bacher ist sich sicher, dass die doppelte Staatsbürgerschaft hierbei von Nutzen sein könne.

Zahlreiche Persönlichkeiten konnte Landeskommandant Elmar Thaler willkommen heißen. Im Namen der Schützen versprach er, dass die Schützen auch in Zukunft versuchen würden, weiterhin einer der  Motoren der Tiroler Landeseinheit zu sein. „Wir werden weiterhin ein Garant für ein ebenso weltoffenes, wie fest auf seine Wurzeln bedachtes, traditionsbewusstes Tiroler Landesteil südlich des Brenners sein“, ist Thaler überzeugt.

Foto: Südtiroler Schützenbund 

Dankesworte vom Landeshauptmann

Landeshauptmann Arno Kompatscher sprach in seinen Grußworten den Schützen seinen Dank aus, für die Liebe zur Heimat, zur Tracht, zum Väterglauben, zu den Werten, zu denen sie stehen und für die Unnachgiebigkeit, welche sie auszeichne. 

Feldmesse und Segnung der neuen Bundesfahne

Dekan P. Paul Lantschner zelebrierte die Feldmesse. In der Predigt rief er die anwesenden Schützen auf, im täglichen Leben Christen und Zeugen des Glaubens zu sein. Umrahmt wurde die Feier von der Musikkapelle Durnholz. Ehrensalven feuerten die Schützenkompanie Hippach und eine Ehrenformation des Schützenbezirks Bozen ab.

Im 60. Jahr seines Bestehens gab sich der Südtiroler Schützenbund ein neues Feldzeichen. Die neue Bundesfahne gleicht in der Art und Ausführungen den alten Sturmfahnen. Auf rot-weiß-rotem Hintergrund prangt ein großer Tiroler Adler, der Schriftzug „Südtiroler Schützenbund“ sowie der Leitspruch der Schützen „Standhaft im Gegenwind“.

Foto: Südtiroler Schützenbund 

stol

 

 

 

 

stol