Samstag, 24. März 2018

66.000 Autos in Südtirol ohne „Collaudo“

Beinahe jedes zehnte in Südtirol zugelassene Fahrzeug zirkuliert derzeit illegal. Bei rund 66.000 Fahrzeugen wurde nämlich die gesetzlich vorgeschriebene Hauptuntersuchung nicht durchgeführt.

In Südtirol gibt es immer mehr bewusste oder unbewusste Collaudo-Muffel.
Badge Local
In Südtirol gibt es immer mehr bewusste oder unbewusste Collaudo-Muffel.

In Südtirol gibt es immer mehr bewusste oder unbewusste Collaudo-Muffel. Laut den vom Transportministerium in Rom veröffentlichten Daten verfügen von den hierzulande insgesamt 680.000 zugelassenen Fahrzeugen rund 66.000 nicht über die gesetzlich vorgeschriebene Abnahme der Hauptuntersuchung. 

„Vielfach weil die Besitzer die Revision ihres Autos schlichtweg vergessen“, sagt Christian Carli, Präsident der Vereinigung der Ortspolizei Südtirols.

Wenn man ohne diesen positiven Vermerk im Fahrzeugschein erwischt wird, kann es allerdings teuer werden.

D/em

Den vollständigen Artikel und alle Hintergründe lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts "Dolomiten".

stol