Samstag, 21. November 2020

692 Todesopfer und 34.767 Neuinfizierte in Italien

In Italien ist am Samstag sowohl die Zahl der Coronavirus-Infizierten als auch jene der Todesopfer in den letzten 24 Stunden gesunken. Die Zahl der Neuansteckungen sank von 37.242 auf 34.767. 692 Tote wurden gemeldet, am Vortag waren es sieben mehr, teilte das Gesundheitsministerium mit.

Am Samstag wurden in Italien über 34.000 Neuinfektionen festgestellt.
Am Samstag wurden in Italien über 34.000 Neuinfektionen festgestellt. - Foto: © shutterstock
Somit starben seit Beginn der Pandemie am 20. Februar in Italien 49.261 Personen mit oder am Coronavirus.

Innerhalb von 24 Stunden wurden 237.225 Tests durchgeführt, 14,7 Prozent davon vielen positiv aus. Die Zahl der SARS-CoV-2-Infizierten in Quarantäne betrug 753.925. Jene der in Spitälern behandelten Covid-19-Patienten erhöhte sich gegenüber dem Vortag von 33.957 auf 34.063, berichtete das Gesundheitsministerium.

Auf den Intensivstationen im Land lagen 3.758 Patienten, zehn mehr als am Vortag.

apa/stol