Freitag, 05. Januar 2018

76-Jährige transportiert geladene Schreckschusswaffe im Handgepäck

Eine ältere Frau hat versucht, mit einer geladenen Schreckschusswaffe im Handgepäck von Berlin nach Stuttgart zu fliegen. Wie die deutsche Polizei am Freitag mitteilte, entdeckten Sicherheitsmitarbeiter des Flughafens Berlin-Tegel am Donnerstagnachmittag die Waffe.

Die Dame transportierte die geladene Waffe im Handgepäck.
Die Dame transportierte die geladene Waffe im Handgepäck. - Foto: © shutterstock

Die Pensionistin wollte die Waffe ihres verstorbenen Manns samt Munition ihrer Tochter als Erbstück in Stuttgart übergeben. Die Waffe hatte nach Polizeiangaben kein deutsches Prüfzeichen, der Besitz sei nach dem Waffengesetz verboten.

Der Fund wurde beschlagnahmt, gegen die Frau wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Die 76-Jährige durfte aber ihre Reise fortsetzen.

apa/afp

stol