Sonntag, 17. September 2017

8 Menschen starben durch Taifun in Vietnam

Taifun "Doksuri" hat in Vietnam acht Menschen getötet und schwere Schäden im Norden und in der Mitte des Landes angerichtet. 120.000 Häuser wurden teilweise oder vollständig zerstört, weitere 6.000 standen nach Behördenangaben vom Samstag unter Wasser. Betroffen war auch die Hauptstadt Hanoi. Bei einem umfassenden Stromausfall waren zudem 1,3 Millionen Menschen ohne Strom.

Der Taifun sorgte für schwere Verwüstungen - Foto: APA
Der Taifun sorgte für schwere Verwüstungen - Foto: APA

Die Behörden warnten zudem vor weiteren Sturzfluten und Erdrutschen. "Doksuri" ist bereits der dritte Tropensturm, der Vietnam in diesem Jahr trifft.

Im vergangenen Jahr waren bei Stürmen 264 Menschen in dem südostasiatischen Land ums Leben gekommen und Schäden von 1,75 Milliarden Dollar (1,5 Mrd. Euro) entstanden, fast fünf Mal so viel wie im Vorjahr.

apa/dpa

stol