Sonntag, 31. Juli 2016

8 Verletzte bei Unfall in Welsberger Tunnel

Insgesamt acht Verletzte hat es bei einem Unfall im Welsberger Umfahrungstunnel am späten Sonntagvormittag gegeben.

Foto/copyright: FFW Welsberg
Badge Local
Foto/copyright: FFW Welsberg

Etwa 100 Meter vor dem Ostportal sind laut Angaben der Rettungskräfte 2 Pkw frontal zusammengestoßen, ein weiteres Fahrzeug fuhr in Folge auf. 

Viele Verletzte

In den Unfall sollen 11 Personen aus Deutschland und Italien involviert gewesen sein, wobei 8 Personen, darunter auch Kinder, verletzt wurden. 2 Personen, darunter auch ein Kind, wurden schwer verletzt, 4 weitere zogen sich mittelschwerde Verletzungen zu, während 2 mit leichten Verletzungen davon kamen.

Drei Personen mussten von der Feuerwehren von Welsberg und Toblach aus ihren Fahrzeugen befreit werden. 

Der Notarzt des Weißen Kreuzes Innichen, die First Responder sowie das Weiße Kreuz - das mit mehreren Rettungs- und Krankenwägen aus Innichen und Bruneck vor Ort war - kümmerten sich um die Verletzten.

Verletzte nach Bruneck und Innichen

6 der Patienten wurden ins Krankenhaus Bruneck gebracht, 2 nach Innichen. 

Aufgrund des Unfalls wurde die Umfahrungsstraße von Welsberg gesperrt, der Verkehr örtlich umgeleitet. Aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens kam es zu ausgedehnten Staus. Nach knapp zwei Stunden konnte der Verkehr wieder frei gegeben werden. 

Im Einsatz standen auch die Carabinieri und der Straßendienst.

stol

stol