Freitag, 02. Oktober 2020

80.000 Menschen in der Bretagne nach Sturm „Alex“ ohne Strom

Nach dem Durchzug des Herbststurms „Alex“ sind rund 80.000 Menschen in der nordwestfranzösischen Küstenregion Bretagne ohne Strom.

Mit  bis zu 186 Stundenkilometern fegte Sturm „Alex“ über das bretonische Küstengebiet.
Mit bis zu 186 Stundenkilometern fegte Sturm „Alex“ über das bretonische Küstengebiet. - Foto: © APA/afp / LOIC VENANCE
In vielen Gemeinden stürzten Bäume um, Menschen kamen nach einer ersten Bilanz nicht zu Schaden, wie die Präfektur des bretonischen Départements Morbihan am Freitag mitteilte.

Auf der Insel Belle-Île-sur-Mer vor der bretonischen Küste wurden laut Radionachrichtensender Franceinfo Böen mit einer Geschwindigkeit von bis zu 186 Stundenkilometern gemessen.

Der französische Wetterdienst Météo France hatte bereits am Donnerstag vor „Alex“ gewarnt. Im Südosten Frankreichs werden starke Regenfälle erwartet. In der Region um Nizza blieben deshalb Schulen geschlossen, wie Franceinfo berichtete.

Auch in Südtirol wird am Wochenende ein heftiger Wetterumsturz erwartet. Wie berichtet, hat die Agentur für Bevölkerungsschutz die Aufmerksamkeitsstufe Alfa ausgerufen.

dpa/stol

Schlagwörter: