Montag, 26. Februar 2018

8100 Kinder im Straßenverkehr seit 2010 gestorben

Mehr als 8100 Kinder sind einer neuen Studie zufolge in den vergangenen 10 Jahren auf Europas Straßen ums Leben gekommen. Jedes zweite von ihnen saß demnach in einem Auto, ein Drittel war zu Fuß und 13 Prozent waren mit dem Rad unterwegs. Die Zahlen legte der Europäische Verkehrssicherheitsrat ETSC am Montag in Brüssel vor.

Ein Problem sind laut den Studien auch fehlende oder nicht passende Kindersitze.
Ein Problem sind laut den Studien auch fehlende oder nicht passende Kindersitze. - Foto: © APA

stol