Dienstag, 16. März 2021

84-Jährige ist traurig und zornig: „Schüler werden weggesperrt“

Die Katakombenschülerin und langjährige Lehrerin Hedwig Pichler (Gries) vermisst den „unbändigen Bildungswillen“ der früheren Zeiten und leidet mit den jungen Menschen von heute.

„Heute fehlt der unbändige Bildungswille von damals“: Hedwig Pichler klagt an.
Badge Local
„Heute fehlt der unbändige Bildungswille von damals“: Hedwig Pichler klagt an. - Foto: © privat

Sie schlich in Angst vor den Faschisten in die Katakombenschule, trotzte als Volksschülerin den Bomben, später wurde sie selbst Lehrerin. Mit 84 Jahren müsse sie wieder „schwere Zeiten erleben“, schreibt Hedwig Pichler aus Gries/Bozen. Und sie erklärt in eindringlichen Worten, warum sie ihren bevorstehenden 85. Geburtstag nicht in Freude feiern wird. Von Hedwig Pichler

s+

Alle Meldungen zu: