Dienstag, 11. Juni 2019

A21: Eltern sterben bei Unfall, Kind überlebt

In der Nacht auf Dienstag ist ein junges Elternpaar auf der Autobahn A21, die Brescia mit Turin verbindet, tödlich verunglückt. Das Baby auf dem Rücksitz überlebte.

Foto: © shutterstock

Der Unfall ereignete sich in den Nachtstunden auf Dienstag: Das Paar, beide 24 Jahre alt und aus Mazedonien, starben, nachdem sie mit ihrem Auto mit großer Wucht auf einen in einer Parknische abgestellten Lkw auffuhren.

Ihr 6 Monate altes Kind überlebte im Kindersitz auf der Rückbank, ohne schwerwiegendere Verletzungen erlitten zu haben. Es wurde ins Krankenhaus Niguarda in Mailand gebracht.

Ersten Ermittlungen zufolge könnte dem Familienvater am Steuer schlecht geworden sein, auch Sekundenschlaf ist als Unfallursache möglich.

stol

stol