Mittwoch, 16. November 2016

A22: 30 Kilogramm Haschisch in Laderaum entdeckt

Volltreffer für die Einsatzkräfte in Sachen Kampf den Drogen in Südtirol: Den Beamten der Staats- und der Straßenpolizei ist einer der größten Drogenfunde in diesem Jahr gelungen.

Rund 30 Kilogramm Haschisch im Wert von etwa 350.000 Euro haben die Beamten der Staatspolizei beschlagnahmt.
Badge Local
Rund 30 Kilogramm Haschisch im Wert von etwa 350.000 Euro haben die Beamten der Staatspolizei beschlagnahmt.

Die Beamten der Staats- und Straßenpolizei wurden auf der Brennerautobahn auf einen Lieferwagen aufmerksam: Dieser war auffallend langsam - mit 80 bis 90 Stundenkilometern - von San Michele all'Adige in Richtung Norden unterwegs. Es schien, als wolle er die Ordnunghüter dazu animieren, ihn zu überholen.

Die Überprüfung des Kennzeichens ergab, dass das Fahrzeug einem bereits vorbestraften Marokkaner gehörte. Daraufhin verfolgten die Einsatzkräfte den Lieferwagen - als dieser plötzlich bei Vahrn von der Brennerautobahn ausfuhr.

Bei der Autobahnausfahrt stoppten die Beamten den Marokkaner und durchsuchten sein Fahrzeug. Im Laderaum fanden die Polizisten rund 30 Kilogramm Haschisch im Wert von 350.000 Euro - einer der größten Drogenfunde in diesem Jahr in Südtirol.

stol

stol