Donnerstag, 11. Juli 2019

A22: Auffahrunfall zwischen 3 Lkw und einem Lieferwagen

Im morgendlichen Verkehr am Donnerstag sind auf der Südspur der A22 zwischen Brixen und Klausen auf der Höhe von Schrambach 3 Sattelschlepper und ein Lieferwagen zusammengeprallt. 2 Lenker wurden mittel- bis schwer verletzt.

Der Unfall führte zu Staus und Behinderungen. - Foto: FFW Vahrn
Badge Local
Der Unfall führte zu Staus und Behinderungen. - Foto: FFW Vahrn

Der Unfall ereignete sich kurz vor 7 Uhr auf der Südspur, Höhe Schrambach: 3 Sattelschlepper und ein Lieferwagen fuhren im morgendlichen Verkehr aufeinander auf. Zunächst war von 4 Lkw berichtet worden.

Die Fahrerkabinen des Lieferwagens und des als letztes aufgefahrenen Lkws wurden bei dem Unfall stark eingedrückt, die Lenker wurden eingeklemmt. Sie mussten von den Einsatzkräften mit hydraulischem Bergegerät befreit und mit mittelschweren und schweren Verletzungen ins Krankenhaus von Brixen gebracht werden.

Eine der Fahrerkabinen. - Foto: FFW Klausen

Im Einsatz standen die Berufsfeuerwehr sowie die Freiwilligen Feuerwehren von Brixen, Klausen und Vahrn, der Notzarzt, das Weiße Kreuz Klausen, die Straßenpolizei sowie die Straßenmeisterei der A22.

Die Lenker mussten aus den eingedrückten Kabinen befreit werden. - Foto: FFW Vahrn

Aufgrund des Unfalls mussten kurzzeitig sowohl die Süd-, als auch die Nordspur in diesem Abschnitt gesperrt werden, es kam zu Stau im morgendlichen Berufsverkehr.

Gegen 8.30 Uhr konnte die Nordspur wieder freigegeben werden, die Südspur blieb etwas länger zwischen der Brixner Industriezone und Klausen gesperrt.

In beiden Richtungen kam es zu Behinderungen und Stau, auf der Südspur staute es zeitweise schon ab Franzensfeste.

stol/liz

stol