Donnerstag, 28. September 2017

A22: Mehr Verkehr, weniger Stau

Es ist jedes Jahr dasselbe Lied: Die heißesten Monate im Jahr sind auch jene, an denen die Brennerautobahn vor allem an den Wochenenden stark überlastet ist. Am Donnerstag konnte die Brennerautobahn AG dennoch eine positive Bilanz ziehen: Trotz stärkerem Verkehrsaufkommen kam es zu weniger Staus und folglich zu mehr Sicherheit.

Badge Local

Bei der Pressekonferenz in Trient wurde ein neuer Rekord präsentiert: Auf der Strecke Brenner-Moden wurden am 8. September 186.977 Fahrzeuge bei der Einfahrt und 195.240 bei der Ausfahrt verzeichnet. Dies seien die höchsten Zahlen in der Geschichte der Brennerautobahn.

Zwar seien weiterhin die Wochenenden im Sommer jene mit dem höchsten Verkehrsaufkommen. Doch auch an Wochentagen hätte der Verkehr in diesem Sommer zugenommen, erklärte Walter Pardatscher, Geschäftsführer der Brennerautobahn. „Ein wichtiges Signal, das zeigt, dass sich immer mehr Autofahrer auf ‚intelligente Abreisen‘ einstellen. Trotz der Rekordzahlen war der Verkehr gegenüber des Vorjahres flüssiger und die Unfallrate ist zurück gegangen. Für uns ist diese Bilanz mehr als positiv.“

Zwischen dem 1. Juli und 31. August sei die Unfallrate um 20 Prozent im Vergleich zum Vorjahr zurückgegangen, die Todesunfälle seien auf den Nullpunkt gesunken. 

stol

Einen Moment Bitte - das Video wird geladen

stol