Donnerstag, 29. Juli 2021

Umgekippter Lkw blockiert Südspur bei Pfatten – Weiter Chaos auf Autobahn

Auf der Brennerautobahn ist es am Donnerstagmorgen zu einem Unfall mit einem Schwerfahrzeug gekommen. Die Südspur zwischen Bozen und Neumarkt ist nur einspurig befahrbar, es bildeten sich lange Staus.

Die Berufsfeuerwehr Bozen ist am Donnerstagmorgen zur Bergung eines Lkw ausgerückt.
Badge Local
Die Berufsfeuerwehr Bozen ist am Donnerstagmorgen zur Bergung eines Lkw ausgerückt. - Foto: © BFBZ
Ein Lkw war kurz vor 6.30 Uhr bei Pfatten auf der Südspur der A22 umgekippt und quer auf der Fahrbahn zum Liegen gekommen. Die genau Unfallursache ist bislang unklar.

Der Fahrer konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien und wurde glücklicherweise nicht ernsthaft verletzt. Der mit Fleisch beladenen Lkw blockierte aber die gesamte Fahrbahn.

Sofort rückten die Freiwillige Feuerwehr von Neumarkt sowie die Berufsfeuerwehr Bozen an, um die Fahrbahn wieder frei zu räumen.

Für die Aufräumarbeiten musste der Streckenabschnitt zwischen Bozen Süd und Neumarkt für den Verkehr gesperrt werden.

Mittels Kranwagen wurde das Schwerfahrzeug zur Seite gehievt, um eine Fahrspur zu öffnen und ein langsames Weiterkommen des angestauten Verkehrs zu ermöglichen.

Nachdem der herbeigerufene Veterinär die Ladung als nicht mehr verwendbar erklärt hatte, kümmerte sich ein Privatunternehmen um die Umladung der verderblichen Ware und den Abtransport des Unfallfahrzeuges.

Dies Umladearbeiten haben einige Stunden in Anspruch genommen, sodass erst langsam auf eine völlige Räumung der Südspur zu denken ist.

Im Einsatz standen neben dieser Berufsfeuerwehr auch die Freiwillige Feuerwehr Neumarkt, das Weiße Kreuz Bozen samt Notarzt, die Autobahnmeisterei, der Amtstierarzt und die Autobahnpolizei. In Folge des Unfalles bildeten sich lange Staus, die erst lamgsam sich auflösen werden.

pho