Donnerstag, 23. September 2021

Abendliche Rettungsaktion an der Großen Zinne

Die Bergrettung Hochpustertal hat am gestrigen Mittwochabend gemeinsam mit dem Notarzthubschrauber Aiut Alpin 2 Kletterer von der Großen Zinne geborgen.

Der Notarzthubschrauber Aiut Alpin Dolomites barg 2 Kletterer aus den Niederlanden an der Großen Zinne. - Foto: © Josef Stauder Bergrettung Hochpustertal

Die beiden Kletterer aus den Niederlanden wollten die Große Zinne über die Dibonakante besteigen. Gegen 9 Uhr stiegen sie in die anspruchsvolle Route ein.

Bei Einbruch der Dunkelheit hatten die beiden erst die 10. Seillänge hinter sich – weitere 8 Seillängen lagen noch vor ihnen. Weil auch die Temperaturen zu nehmend abfielen, entschieden sich die beiden Niederländer schließlich dazu, einen Notruf abzusetzen.

Sofort startete der Notarzthubschrauber Aiut Alpin zum Einsatzort und barg die Kletterer mittels Seilwinde aus der Wand. Beide waren wohlauf und konnten am Fuße der Drei Zinnen den Bergrettern übergeben werden, die sie ins Tal begleiteten.

pho

Kommentare
Kommentar verfassen
Bitte melden Sie sich an um einen Kommentar zu schreiben
senden