Freitag, 05. Januar 2018

Abgeschoben und mit neuer Identität zurück nach Südtirol

Ein Albaner ist am Freitag in Meran festgenommen worden. Der 39-Jährige war aus Italien abgeschoben worden. Durch einen Trick kam der Kriminelle zurück.

Badge Local
Foto: © D

Der Albaner war in Italien wegen sexueller Gewalt verurteilt und des Landes verwiesen worden. Der Quästor von Trient verhängte ein 10-jähriges Rückkehrverbot. 

Doch, das wollte der 39-Jährige so nicht hinnehmen. Er heiratete in Albanien kurzerhand eine Italienerin und kehrte unter neuem Namen zurück. Als der Mann um eine Aufenthaltsgenehmigung ansuchte, flog der Schwindel jedoch auf. 

Beamte der Staatspolizei Meran kontrollierten den Albaner genauer und erkannten, was Sache ist. Der Mann wurde festgenommen und soll nun erneut des Landes verwiesen werden. 

stol

stol