Donnerstag, 07. Februar 2019

Abriss von westlichem Rumpf der Brücke von Genua begonnen

Fast sieben Monate nach dem Brückeneinsturz in Genua mit 43 Toten haben am Donnerstag die Abrissarbeiten am westlichen Rumpf der Morandi-Brücke begonnen. Der stehengebliebene Teil war zum Symbol der Katastrophe in der ligurischen Hafenstadt geworden. 800 Tonnen Material werden abgebaut, teilten die Behörden mit.

Bisher wurden bereits 3.000 Tonnen Material vom Unglücksort weggebracht.
Bisher wurden bereits 3.000 Tonnen Material vom Unglücksort weggebracht. - Foto: © APA/ANSA

stol