Donnerstag, 08. September 2011

Absturz-Opfer in Russland geborgen

Nach dem Flugzeugabsturz in Russland haben Rettungskräfte alle Todesopfer geborgen. Taucher seien insgesamt 30 Mal in die Wolga gestiegen, in die Teile der Maschine gestürzt waren, teilte das Zivilschutzministerium am Donnerstag nach Angaben der Agentur Interfax mit.

stol