Sonntag, 06. August 2017

Acht Menschen in Kirche in Nigeria erschossen

Bei einem Angriff auf einen Gottesdienst in Nigeria sind acht Menschen getötet worden. 18 weitere Besucher wurden nach Angaben der Polizei verletzt, als ein Bewaffneter am Sonntag in die Kirche in der Stadt Ozubulu stürmte und das Feuer eröffnete.

Foto: © shutterstock

Der Mann habe zunächst ein bestimmtes Opfer gesucht und getötet. Danach habe er anscheinend wahllos weitere Menschen erschossen.

Der Polizei zufolge war der Tat ein Streit zwischen dem Angreifer und seinem ersten Opfer vorausgegangen. Das Portal „Sahara Reporters“ berichtete unter Berufung auf die Polizei, dass es dabei um Drogengeschäfte gegangen sei.

apa/dpa

stol