Donnerstag, 22. September 2016

Achtung Wild! Unfallgefahr durch Brunftzeit

Die Brunftzeit der Hirsche geht wieder los, auch deswegen sollte auf Südtirols Straßen das Motto „Runter vom Gas“ wieder mehr Gewicht haben. 2015 hat das Amt für Jagd und Fischerei 791 tödliche Wildunfälle gezählt.

Achtung Wild heißt es wieder vermehrt auf Südtirols Straßen.
Badge Local
Achtung Wild heißt es wieder vermehrt auf Südtirols Straßen. - Foto: © shutterstock

Für die Autofahrer sind Aufprallunfälle mit Wildtieren meist ungefährlich, für Rehe und Hirsche enden sie oft tödlich: 2015 verendeten insgesamt 666 Rehe und 125 Hirsche - die Dunkelziffer dürfte aber höher liegen.

Besonders in der Brunftzeit ist die Gefahr eines Zusammenstoßes von Wildtier und Pkw besonders hoch, weswegen Autofahrer besondere Vorsicht walten lassen sollten. Kommt es dennoch zu einem Zusammenstoß, so muss dieser auf alle Fälle den Behörden gemeldet werden.

D/em

______________________________

In welchen Bezirken die Gefahr auf Wild zu stoßen am höchsten ist, welche Verhaltensregeln die Behörden Autofahrern empfehlen und wie man das Wild zu schützen versucht, lesen Sie in der Donnerstagsausgabe des Tagblatts „Dolomiten“. 

stol