Montag, 26. Januar 2015

Ägypten: 18 Tote am Jahrestag der Revolution

Ägypten kommt nach den gewaltsamen Zusammenstößen zwischen Islamisten und Sicherheitskräften nicht zur Ruhe. Im Kairoer Stadtteil Matarija waren am Wochenende mindestens zehn Menschen bei Straßenschlachten ums Leben gekommen. Insgesamt 18 Menschen wurden bei Gewaltexzessen am vierten Jahrestag der Revolution in Ägypten getötet.

Die Polizei ging gegen die Anhänger der verbotenen Muslimbruderschaft vor.
Die Polizei ging gegen die Anhänger der verbotenen Muslimbruderschaft vor. - Foto: © APA/Reuters

stol