Montag, 02. November 2015

Ägypter in Italien wegen Bigamie angezeigt: Familie lebte in Garage

Zwei Frauen, zwei Familien: Ein 50-jähriger Ägypter ist in Italien wegen Bigamie angezeigt worden.

Der Mann hatte zwei Frauen und zwei Familien.
Der Mann hatte zwei Frauen und zwei Familien. - Foto: © shutterstock

Während seine erste Frau mit drei Kindern in einer Wohnung im lombardischen Monza wohnte, lebte seine zweite Familie, die er der anderen geheim gehalten hatte, in einer Garage im selben Wohnkomplex versteckt.

Die zweite Familie bestand aus einer 33-jährigen Ägypterin und drei Kindern im Alter von neun, sieben und drei Jahren. Seit einigen Wochen lebte sie in der Garage, in der gerade einmal ein Auto untergebracht werden konnte, berichteten italienische Medien. Der Mann erklärte der Polizei, er könne sich für die zweite Familie nichts Besseres leisten.

Der Fall wurde von der Polizei aufgedeckt, weil der wegen Misshandlungen angezeigte Ägypter unweit der Wohnung seiner ersten Familie gesehen worden war, obwohl es ihm untersagt war, sich dieser zu nähern. Die „erste“ Frau des Mannes alarmierte die Polizei, als sie den Ägypter unweit ihrer Wohnung sah.

Die Sicherheitskräfte entdeckten daraufhin den Mann in der Garage mit seiner zweiten Familie. Die drei Kinder wurden in ein Spital gebracht. Die Sozialdienste kümmern jetzt um die Familie.

apa

stol