Freitag, 22. Mai 2015

Älteres Ehepaar in Wien-Donaustadt ermordet

Am späten Donnerstagabend haben Angehörige ein älteres Ehepaar in Wien-Donaustadt tot aufgefunden. Das Landeskriminalamt geht von einem Doppelmord aus, sagte Polizeisprecher Paul Eidenberger der APA. Das Einfamilienhaus wurde teilweise durchwühlt, das Auto des etwa 75 Jahre alten Paares fehlte.

Im 22. Wiener Gemeindebezirk hat sich am Donnerstag offenbar ein Doppelmord ereignet. Ein älteres Ehepaar sei tot in einem Einfamilienhaus in Wien-Donaustadt aufgefunden worden.
Im 22. Wiener Gemeindebezirk hat sich am Donnerstag offenbar ein Doppelmord ereignet. Ein älteres Ehepaar sei tot in einem Einfamilienhaus in Wien-Donaustadt aufgefunden worden. - Foto: © APA

Gegen 22.30 Uhr verständigten Angehörige die Einsatzkräfte. Als die Polizei eintraf, fand sie die Leiche des Mannes im Garten hinter dem Haus in der Böckingstraße. Der Tote hatte schwere Kopfverletzungen. Die Leiche der Frau lag im Innenhof in der Nähe der Veranda beim Stiegenaufgang. Auch sie wies äußerliche Verletzungen auf, sagte Eidenberger.

Das Auto der Familie, ein Citroen, fehlte, gaben Angehörige gegenüber der Polizei an. Es wurde zur Fahndung ausgeschrieben.

Noch in der Nacht auf Freitag wurden die Angehörigen vom Kriseninterventionsteam betreut, ehe sie auf einer Polizeiinspektion einvernommen wurden. Befragt wurden auch der Sohn und die Tochter des Paares.

Die Hintergründe der Tat waren vorerst unklar. „Die Tatortarbeit wird die ganze Nacht dauern“, sagte der Polizeisprecher.

apa

stol