Mittwoch, 22. Juni 2022

Affenpocken: erster Fall in Südtirol

In Südtirol gibt es nun auch einen Fall von Affenpocken. Die betroffene Person war am Dienstag in der Notaufnahme des Krankenhauses Bozen mit den für die Krankheit typischen Symptomen vorstellig geworden. Am Mittwoch wurde die Verdachtsdiagnose dann durch einen PCR-Abstrich bestätigt.

Nun gibt es auch in Südtirol den ersten bestätigten Affenpockenfall. - Foto: © APA/dpa / Andrea Männel

Die Person ist vor kurzem von einer Reise aus einem gefährdet geltenden Land zurückgekehrt.

Sofort wurde die Kontaktverfolgung eingeleitet, um enge Kontakte ausfindig zu machen.

Die Person ist noch in der Infektionsabteilung aufgenommen; ihr Gesundheitszustand ist stabil und nicht besorgniserregend.

fm

Kommentare
Kommentar verfassen
Bitte melden Sie sich an um einen Kommentar zu schreiben
senden