Dienstag, 03. September 2019

Agenda Bozen: 4 Baulose auf den Weg gebracht

Die Landesregierung hat am Dienstag die ersten 4 Eingriffe des Plans für die Neuorganisation der Mobilität in der Gewerbezone Bozen Süd genehmigt. Für die Maßnahmen sind Investitionen von 42 Millionen Euro vorgesehen. Land und Gemeinde finanzieren die Vorhaben gemeinsam, wobei das Land 75 Prozent der Kosten trägt und die Gemeinde 25 Prozent. Der größte Eingriff wird in der Romstraße gemacht, wo eine Unterführung gebaut wird (31 Millionen Euro).

Der größte Eingriff wird in der Romstraße gemacht, wo eine Unterführung gebaut wird.
Badge Local
Der größte Eingriff wird in der Romstraße gemacht, wo eine Unterführung gebaut wird. - Foto: © LPA

stol