Montag, 18. Januar 2021

AGES bestätigt britische Virusmutation im Tiroler Jochberg

Nach Auffälligkeiten bei Abstrichproben von 17 positiven Corona-Fällen im Tiroler Jochberg (Bezirk Kitzbühel) hat die AGES am Montag bestätigt, dass es sich dabei um die britische Virusmutation handelt.

Bisher gab es bei Massentest keine weiteren Verdachtsfälle.
Bisher gab es bei Massentest keine weiteren Verdachtsfälle. - Foto: © ROLAND MÜHLANGER
Dies teilte das Land am Montag mit. Bei Massentests in der Gemeinde Jochberg und auch im gesamten Bezirk Kitzbühel wurden bis dato jedoch keinen weiteren Verdachtsfälle entdeckt.

Lediglich bei einer engen Kontaktperson der 17 großteils britischen Staatsbürger gab es den Verdacht auf die Virusmutation. Die Massentests im Bezirk Kitzbühel liefen noch bis Montag 18 Uhr.

apa