Samstag, 04. November 2017

Aggressionen in Kaltern und Meran: Zwei Verhaftungen

Weil sie sich in der Nacht auf Samstag mit Beamten der Carabinieri angelegt haben, klickten für zwei Männer, einem Mann in Meran und einem in Kaltern, die Handschellen.

Badge Local

Bei dem Vorfall in Meran hatte ein 45-jähriger Ortsansässiger - durch Alkohol oder Drogen aufgeputscht - versucht, die Carabinieri anzugreifen. Diese waren durch den Notruf 112 auf eine Schlägerei im Stadtzentrum aufmerksam gemacht worden und ausgerückt.

Beim Eintreffen der Carabinieri versuchte der Meraner, die Ordnungshüter mit Schlägen und Tritten anzugreifen, wurde jedoch umgehend verhaftet.

Kaltern: Deutscher wird ausfällig

Ein ähnlicher Vorfall spielte sich in derselben Nacht in Kaltern ab: Auch hier waren die Carabinieri zu Hilfe gerufen worden, diesmal vom Besitzer eines Lokals, in dem ein bundesdeutscher Mann ausfällig geworden war.

Beim Eintreffen der Beamten verweigerte der - ebenfalls durch Alkohol oder Drogen beeinflusste - 50-jährige Deutsche die Herausgabe seiner Dokumente und beschimpfte die Ordnungshüter, bevor er versuchte, sie auch körperlich anzugreifen.

Nicht ohne Schwierigkeiten gelang es den Carabinieri von Kaltern schließlich, den Mann dingfest zu machen. Er wurde, ebenso wie der Meraner, wegen Widerstand gegen die Staatsgewalt festgenommen und in den Hausarrest überstellt.

stol/liz

stol