Freitag, 10. Juli 2020

Aggressiver Rehbock aus dem Revier entnommen

In Mühlwald im Pustertal sorgte ein junger Rehbock in den vergangenen Tagen für Dorfgespräch und Rettungseinsätze. Wie nun bekannt wurde, ist das aggressive Tier erlegt worden

Das Tier soll erlegt worden sein (Archivbild).
Badge Local
Das Tier soll erlegt worden sein (Archivbild). - Foto: © shutterstock
Am Mittwochabend ist der junge Rehbock, der in Mühlwald 2 Wandererinnen attackiert und verletzt und eine Radfahrerin verfolgt hat (STOL hat berichtet), aus dem Revier entnommen worden, sagt Luigi Spagnolli, der Direktor des Landesamtes für Jagd und Fischerei.

Wie aus Insiderkreisen bestätigt wird, wurde das Tier am Mittwochabend aus Sicherheitsgründen erlegt. Es wird vermutet, dass das Tier als Kitz von Menschen aufgepäppelt und dann in die freie Wildbahn entlassen wurde. Dies würde erklären, warum der etwa einjährige Rehbock seine Scheu gegenüber Menschen verloren und „sein Revier“ so aggressiv verteidigt hat.

ru