Dienstag, 15. Mai 2018

Akku mögliche Ursache für Brand bei tödlichem Tesla-Unfall

Das Feuer bei einem tödlichen Unfall mit einem Tesla-Auto auf der A2 im Schweizer Tessin am vergangenen Donnerstag könnte wegen einer Überhitzung der Batterie ausgelöst worden sein. Dies berichtete die Feuerwehr von Bellinzona in einer Mitteilung auf Facebook. Tesla untersucht den Vorfall.

Der heftige Aufprall beim Unfall habe möglicherweise beim Lithium-Ionen-Akku im Elektrowagen ein Phänomen namens „thermal runaway“ ausgelöst. - Foto: Facebook/Vigili di Bellinzona
Der heftige Aufprall beim Unfall habe möglicherweise beim Lithium-Ionen-Akku im Elektrowagen ein Phänomen namens „thermal runaway“ ausgelöst. - Foto: Facebook/Vigili di Bellinzona

stol