Freitag, 22. Januar 2016

Aktivist und Komponist Günther Andergassen (85) gestorben

Günther Andergassen ist tot. Der gebürtige Margreider ist bereits am Dienstag in Innsbruck im Alter von 85 Jahren gestorben. Andergassen hat sich Zeit seines Lebens für die Wiedervereinigung Tirols eingesetzt.

Günther Andergassen ist im Alter von 85 Jahren gestorben.
Badge Local
Günther Andergassen ist im Alter von 85 Jahren gestorben.

Wegen seines Einsatzes im Südtiroler Freiheitskampf der 1960er Jahre wurde Günther Andergassen im Zweiten Mailänder Prozess zu 30 Jahren Haft verurteilt, davon verbrachte er sieben Jahre in verschiedenen italienischen Gefängnissen.

Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen, unter anderem das Silberne Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich und das Verdienstkreuz des Landes Tirol.

Bekannt war Andergassen als Komponist und Repräsentant der Tiroler und der österreichischen Musikwelt. 

"Mit Professor Dr. Günther Andergassen geht zudem ein Mann und ein guter Freund, dessen Sorge und dessen Gedanken bis zum letzten Atemzug Südtirol galten. Der Südtiroler Schützenbund drückt den Angehörigen sein tief empfundenes Mitgefühl aus“, ehrte Elmar Thaler, Landeskommandant der Schützen, den Verstorbenen. 

Nach Wolfgang Pfaundler, Gerd Bacher und Peter Kienesberger sei nun ein weiterer Zeitzeuge und maßgeblicher Protagonist der 1960er Jahre gestorben. "Ihr Einsatz für unser Land war in jeder Hinsicht prägend und hat wesentlich dazu beigetragen, dass die deutsche Volksgruppe in Südtirol sich bis heute gehalten und weiterentwickelt hat", so der Schützenbund. 

stol

stol