Montag, 28. August 2017

Ala: Lokführer und Schaffner verprügelt

Die Reisenden des Regionalzuges 10970 mussten am Sonntag am Bahnhof von Ala im Trentino einige Zeit lang auf den nächsten Zug warten. Der Grund? Schaffner und Lokführer wurden verprügelt, wie das Tagblatt "Dolomiten" am Montag berichtet.

Badge Local
Foto: © shutterstock

Ihr Zug  konnte nicht weiter fahren, nachdem sowohl der  Schaffner/Zugführer als auch der Lokführer ins Spital gebracht worden waren.  

Beide waren von einem Fahrgast bzw. mehreren mutmaßlichen Schwarzfahrern angegriffen worden. 

D/rc

Den vollständigen Artikel und alle Hintergründe gibt es in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts "Dolomiten".

stol