Dienstag, 14. Juli 2015

Alex Schwazer als Kronzeuge: Aussage vertagt

Er hat einen Vergleich abgeschlossen, jetzt sitzt Doping-Sünder Alex Schwazer selbst im Zeugenstand: Im Prozess soll belegt werden, dass Ärzte und eine Sportfunktionärin, die Athleten auf Dopingvergehen kontrollieren sollten, bei Verdacht weggeschaut hätten.

Er soll gegen Ärzte und eine Sportfunktionärin aussagen. Alex Schwazer.
Badge Local
Er soll gegen Ärzte und eine Sportfunktionärin aussagen. Alex Schwazer. - Foto: © LaPresse

Giuseppe Fischetto (Ärztekommission FIDAL), Pierluigi Fiorella (Marathon, Geher) und die FIDAL-Verantwortliche Rita Bottiglieri müssen sich am Bozner Landesgericht verantworten. Der Staatsanwalt wirft ihnen Beihilfe durch Mitwissen vor. 

Die Ärzte und die Sportfunktionärin werden verdächtigt, vom Doping gewusst, ja den Geher gar gewarnt zu haben. 

Schwazer: Aussage vertragt

Schwazer hätte am Dienstag als Kronzeuge in den Zeugenstand treten sollen. Dies wurde auf 25. November vertragt, da ein Anwalt der Verteidigung die Vorladung nicht erhielt.

Der Staatsanwalt will neben Schwazer 34 weitere Personen als Zeugen vorladen.

stol/rc

_________________________________________

Weitere Hintergründe und Details lesen Sie in der Mittwochausgabe des Tagblattes "Dolomiten".

stol