Samstag, 22. Juni 2019

Alfreider: „Werde Problemen in Tunnels auf den Grund gehen“

Wie berichtet musste die Sarntaler Straße aufgrund technischer Probleme in den Tunnels am Samstag für etwa 2 Stunden gesperrt werden. Daniel Alfreider, Landesrat für Mobilität, erklärt gegenüber STOL, dass das Problem mittlerweile zwar temporär gelöst werden konnte, betont aber auch, dass die Ursachenfindung der immer wieder auftretenden Komplikationen in den Tunnels höchste Priorität hat.

Das Problem konnte temporär gelöst werden, so Daniel Alfreider. - Foto: lpa
Badge Local
Das Problem konnte temporär gelöst werden, so Daniel Alfreider. - Foto: lpa

„Dieses Mal lag das technische Problem an der Brandanlage, die nicht funktionierte“, so Alfreider. Aus Sicherheitsgründen musste die Straße deshalb für etwa 2 Stunden gesperrt werden. Wie der Landesrat betont, ist dies nicht der erste Vorfall dieser Art. Er werde nun den Ursachen auf den Grund gehen und eine rasche und klare Aufklärung der immer wieder auftretenden technischen Probleme in den Tunnels, intern wie auch extern, vorantreiben. 

iv>

Daniel Alfreider. - Foto: D

„Dank des Abteilungsleiters des Straßendienstes Ingenieur Philipp Sicher und auch dank der guten Zusammenarbeit mit dem Sarntaler Bürgermeister Christian Reichsigl gelang es uns, das heute aufgetretene Problem zumindest temporär unter Kontrolle zu bringen. Die Brandmeldeanlage wurde ausgeschaltet, es gibt derzeit eine persönliche Überwachung der Tunnels durch Feuerwehren und Gemeindepolizei, die Kontrollfahrten machen und an den Tunnelportalen wachen, um die Straße zumindest untertags für den Verkehr offen lassen zu können“ so Alfreider gegenüber STOL.

Von 20 Uhr bis 6 Uhr morgens wird die Straße allerdings wieder gesperrt werden, der Verkehr wird über Ritten-Wangen umgeleitet. 

stol/vs

stol