Samstag, 19. September 2015

Alpencup: Südtirols Bürgermeister überzeugen

In Neumarkt ist am Samstag der Alpencup der Bürgermeister über die Bühne gegangen. Bürgermeister aus Südtirol, Österreich, Italien, Deutschland und Slowenien traten gegeneinander an und zeigten ihr Fußball-Können.

Südtirols Bürgermeister überzeugten mit dem dritten Platz. Foto: DLife
Badge Local
Südtirols Bürgermeister überzeugten mit dem dritten Platz. Foto: DLife

Dabei wussten Südtirols Bürgermeister, trainiert vom Morterer Christian "Diddi" Stricker, zu überzeugen. Schlussendlich wurde es für die rot-weiße Auswahl der dritte Platz. 

Italien gelang die Titelverteidigung, Mitfavorit Deutschland musste sich mit dem zweiten platz begnügen. 

Österreich wurde Vierter, Slowenien beendete das Turnier auf dem fünften und letzten Platz. 

Südtirol begann das Turnier mit einem 1:1-Unentschieden gegen Deutschland. Danach folgte ein unglückliches 0:1 gegen die "Azzurri". Das Spiel gegen Österreich endete torlos, Slowenien wurde souverän mit 2:0 besiegt. 

Zufrieden zeigte sich Coach Stricker mit seinen Bürgermeistern: "Wir haben gut angefangen. Beim Spiel gegen die favorisierten Italiener war sehr viel Pech im Spiel. Es wurde eine unglückliche Niederlage. Gegen Österreich spielten wir schwach, gegen Slowenien sehr stark. Insgesamt hat es gepasst". 

stol

stol