Dienstag, 09. Juli 2019

Alpenvereine sagen Bettwanzen auf Hütten den Kampf an

Seit einigen Jahren kommt es auf Schutzhütten im ganzen Alpenraum vermehrt zu Befällen mit Bettwanzen. Nun sagen die Alpenvereine Südtirols, Österreichs und Deutschlands mit ihren knapp 600 Hütten den blutsaugenden Insekten den Kampf an. In einer gemeinsamen Broschüre werden Wanderer, Bergsteiger und Hüttenwirte aufmerksam gemacht, wie sie gegen die Verbreitung der lästigen Tiere beitragen können. STOL hat sich bei Martin Niedrist vom AVS-Hüttenreferat über die Situation in Südtirol erkundigt.

Dort wo die Tier Blut saugen, bilden sich meist juckende gerötete Pusteln, manchmal auch Blasen und Quaddeln.
Badge Local
Dort wo die Tier Blut saugen, bilden sich meist juckende gerötete Pusteln, manchmal auch Blasen und Quaddeln. - Foto: © shutterstock

stol