Sonntag, 06. Mai 2018

„Als Futter für die Wölfe zu schade“

Drei Schafe hat Familie Rottensteiner Anfang März dieses Jahres an den Wolf verloren. Der Angriff des Raubtieres geschah nicht etwa auf einer entlegenen Alm, sondern unmittelbar am Hof der Familie in Pemmern bei Klobenstein. Wie sie die Wolfsattacke erlebt haben und welche Folgen sie für die Tierhaltung am Hof hat, schildern Bauer Thomas Rottensteiner und seine Frau Irmgard in einem Video des Südtiroler Bauernbundes.

Georg Rottensteiner vom Flachenhof erzählt von seinen Erlebnissen mit dem Wolf. - Foto: SBB
Badge Local
Georg Rottensteiner vom Flachenhof erzählt von seinen Erlebnissen mit dem Wolf. - Foto: SBB

stol