Sonntag, 01. November 2020

Altdekan Vitalis Delago gestorben

Im Alter von 85 Jahren ist am Samstagabend Hochwürden Vitalis Delago im Krankenhaus an den Folgen von Covid-19 verstorben. Er war lange Jahre Pfarrer in Leifers und dann Dekan und Pfarrer in St. Ulrich. Der Sterbegottesdienst findet am Mittwoch, 4. November, um 14.30 Uhr in der Pfarrkirche von St. Ulrich statt.

Vitalis Delago ist am Samstagabend im Alter von 85 Jahren gestorben.
Badge Local
Vitalis Delago ist am Samstagabend im Alter von 85 Jahren gestorben. - Foto: © Diözese BZ/BX
Vitalis Delago wurde am 2. Februar 1935 in Pufels geboren und am 3. April 1960 in Bozen/Gries zum Priester geweiht. Zwischen 1960 und 1972 wirkte er als Kooperator in St. Christina, Wolkenstein, Neumarkt, Kaltern und Leifers. Im Jahr 1972 wurde Delago Pfarrer in Leifers, wo er 17 Jahre lang wirkte. Von 1989 bis 2010 war er Dekan und Pfarrer in St. Ulrich und von 2006 bis 2010 zugleich Pfarrer in Pufels.

Sterbegottesdienst am 4. November in St. Ulrich

Im Jahr 2010 wurde Delago von seinen Aufgaben als Dekan und Pfarrer entbunden, war aber weiterhin als Seelsorger in der Seelsorgeeinheit Gröden tätig. In den letzten Jahren wohnte er im Priesterseminar in Brixen. Für die Verdienste als Seelsorger und um die Kirchenmusik in St. Ulrich wurde Vitalis Delago 2014 in Innsbruck mit der Verdienstmedaille des Landes Tirols ausgezeichnet.

Der Sterbegottesdienst für Hochwürden Delago findet am Mittwoch, 4. November 2020, um 14.30 Uhr in der Pfarrkirche von St. Ulrich statt. Anschließend findet die Beisetzung im kleinen Kreis im Friedhof in Pufels statt.

stol