Freitag, 13. Juli 2018

Altrei: 7 Kühe nach Blitzschlag verendet

Bei einem Gewitter am Donnerstagabend sind in Altrei 7 Kühe vom Blitz getroffen worden und verendet.

Die Kadaver der Kühe wurden unter einer Lärche entdeckt. - Foto: Gustav Mattivi
Badge Local
Die Kadaver der Kühe wurden unter einer Lärche entdeckt. - Foto: Gustav Mattivi

Das Gewitter hatte sich gegen 20.30 Uhr in Altrei und Umgebung zusammengebraut.

7 Kühe, die für die Sommermonate auf die Fraulalm zum Weiden gebracht worden waren, hatten unter einer Lärche Schutz vor dem Sturm gesucht.

Unglücklicherweise wurde genau diese Lärche vom Blitz getroffen, alle 7 Kühe verendeten.

Die vom Blitz getroffene Lärche. - Foto: Gustav Mattivi

Der Bürgermeister von Altrei, Gustav Mattivi, unternahm gemeinsam mit dem Hirten Robert Ramoser und dem Obmann der Weideinteressenschaft der Altreier Bauern Harald Mattivi am Freitagmorgen einen Lokalaugenschein.

3 der Kühe gehörten Altreier Bauern, 3 dem Happacherhof in Auer und eine Kuh gehörte einem Rittner Bauern. Auf der Fraulalm weiden im Sommer rund 100 Tiere, darunter Kühe, Kälber, Pferde und auch andere Kleintiere.

stol/liz

stol