Mittwoch, 16. Juni 2021

Erneuter Waldbrand am Fennberg

Am Fennberg ist am Mittwochnachmittag erneut ein Feuer ausgebrochen. Es kam zu weitum sichtbarer Rauchentwicklung.

Der Rauch ist weitum sichtbar. Auch ein Löschhubschrauber musste wieder ausrücken. - Foto: © FFW
Es handelt sich um denselben Einsatzort, der die Feuerwehren schon seit Sonntag intensiv beschäftigt.

Wie befürchtet hat der Wind verbliebene Glutnester entfacht, informiert Bezirksfeuerwehrinspektor Stephan Ritsch.

Die Freiwillige Feuerwehr von Margreid wurde gegen 17.15 Uhr alarmiert. Auch ein Löschhubschrauber stand wieder im Einsatz. Zudem lieferte die Berufsfeuerwehr von Bozen Schaummittel sowie die Freiwillige Feuerwehr Neumarkt Spezialgeräte für Waldbrände.

Ununterbrochen fanden Löschflüge statt, ein Feuerwehrteam war zu Fuß im Gelände unterwegs, um den Brand zu bekämpfen.

Vom Sportplatz in Margreid aus, flog der Hubschrauber die sogenannte „Waldbrandlöscheinheit“, bestehend aus Wassertank, Motorpumpe, Schlauchhaspeln und Strahlrohren zum Einsatzort, damit die Feuerwehrleute direkt vor Ort die Glutnester löschen konnten.

Der Brand konnte gegen 21.30 Uhr vorerst unter Kontrolle gebracht werden. Durch den Wind könnten Glutnester aber das Feuer neu entfachen. Über das weitere Vorgehen wird am Donnerstag entschieden.



Erst am Mittwochvormittag hatte sich die Lage – vorerst – beruhigt.

Dieses Video von Montag zeigt, wie die Feuerwehren gegen die Flammen am Fennberg kämpften.

Einen Moment Bitte - das Video wird geladen

am

Alle Meldungen zu: