Sonntag, 11. September 2016

Amatrice: Überwachungskamera zeichnet Erdbeben auf

Die Regale wackeln, brechen in sich zusammen. Flaschen und Verpackungen fallen herunter. Die Wände bröckeln und Teile der Decke stürzen zu Boden. Die Aufnahmen einer Überwachungskamera eines Supermarktes zeigen die ganze Wucht des schweren Erdbebens vom 24. August.

Das Bild zeigt den Supermarkt kurz vor dem Erdbeben. - Foto:YouTube
Das Bild zeigt den Supermarkt kurz vor dem Erdbeben. - Foto:YouTube

Die Videobilder stammen aus dem Supermarkt Simply in Amatrice und wurden am Samstag auf YouTube veroffentlicht.

Externen Inhalt öffnen

Bei dem Erdbeben der Stärke 6,3 auf der Richterskala kamen im August rund 300 Menschen ums Leben. Das Dorf Amatrice war am stärksten von den Erschütterungen betroffen. 

stol

stol