Samstag, 27. April 2019

Ancona: Boznerin bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Wie erst kürzlich bekannt wurde, war eine 32-jährige Boznerin am Donnerstag in einen schweren Verkehrsunfall nahe Ancona verwickelt. Die Frau zog sich unter anderem im Gesicht schwerste Verletzungen zu.

Foto: Ansa
Badge Local
Foto: Ansa

Der 29-jährige Unfalllenker schweigt zu den Vorwürfen, die ihm nach einem zweifachen Unfall am Donnerstag in der Madonnetta-Straße in Ancona zur Last gelegt werden.

2 aufeinanderfolgende Unfälle verursacht

Ihm wird vorgeworfen, zur Mittagszeit stark angetrunken am Steuer seines Fiat Dobló nicht nur einen, sondern gleich zwei Unfälle verursacht zu haben.

Zunächst nahm er in einem Kreisverkehr dem Fahrzeug des ehemaligen Kammerabgeordneten Emanuele Lodolini die Vorfahrt und prallte frontal gegen das Auto. Nur 2 Kilometer weiter prallte er dann gegen einen Toyota, in dem sich eine 3-köpfige Familie befand: ein Mechaniker aus Ancona, seine Lebensgefährtin aus Bozen sowie seine 8-jährige Tochter.

Während der 36-jährige Mechaniker mit einem gebrochenen Arm davon gekommen ist, erlitt die 32-jährige Boznerin schwere Verletzungen im Gesicht sowie einen gebrochenen Unterarm. Auch die 8-jährige Tochter, die auf dem Rücksitz saß, zog sich mehrere Verletzungen im Bereich der Wirbelsäule zu.

Am 7. Mai beginnt der Prozess

Der Unfalllenker, der laut „Ancona Today“ versucht haben soll, nach dem 2. Unfall zu Fuß zu flüchten, befindet sich nun im Hausarrest.

Wie die italienische Nachrichtenagentur Ansa berichtet, muss er sich ab 7. Mai vor Gericht wegen schwerer fahrlässiger Körperverletzung verantworten, erschwerend kommen Trunkenheit am Steuer sowie Fahrerflucht und Widerstand gegen die Staatsgewalt und Bedrohung der Amtsträger hinzu.

stol

stol