Dienstag, 11. Dezember 2018

Anerkennung von Titel: Südtiroler klagt vor EuGH

Ein Südtiroler Mediziner hat vor dem EuGH um Anerkennung seiner beiden Studientitel geklagt - und bekam nun Recht, wie das Tagblatt „Dolomiten“ am Dienstag berichtet. Das Ministerium hatte davor die Anerkennung des Studiums der Humanmedizin verweigert.

Der Mediziner bekam Recht.
Badge Local
Der Mediziner bekam Recht. - Foto: © shutterstock

Wer gleichzeitig Human- und Zahnmedizin studiert, darf mit den entsprechenden Abschlüssen in der gesamten EU arbeiten.

Dieses Urteil hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) gefällt, der sich mit dem Fall eines Südtirolers zu befassen hatte. Diesem war vom Gesundheitsministerium die Anerkennung seines österreichischen Abschlusses in Humanmedizin verweigert worden.

Das Ministerium hatte die Berufstitelanerkennung unter anderem mit dem Argument verweigert, weil ein Doppelstudium belegt worden sei. 

D/wib

Den vollständigen Artikel und alle Hintergründe gibt es in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts "Dolomiten".

stol