Montag, 06. Januar 2020

Angehörige besuchen Unfallstelle in Luttach

Einige Angehörige der in Luttach bei einem schrecklichen Unfall getöteten jungen Deutschen haben am Montag die Unglücksstelle besucht.

Angehörige an der Unfallstelle in Luttach.
Badge Local
Angehörige an der Unfallstelle in Luttach. - Foto: © APA/afp / PIERRE TEYSSOT

Abgeschirmt von der Polizei hielt sich die Gruppe zunächst in dem Hotel auf, in dem die jungen Skiurlauber untergebracht waren.

Anschließend hielten die Angehörigen kurz an den am Straßenrand stehenden Grablichtern inne.




Die 6 Todesopfer des Unfalls befanden sich im Krankenhaus in Bruneck, etwa 20 Kilometer von Luttach entfernt.

Dort waren seit Sonntag Verwandte eingetroffen, um die Toten zu identifizieren. Betreut wurden sie von Notfallpsychologen und -seelsorgern.



Bei den Toten handelt es sich wie berichtet um Felicitas Rita Vetter, Katarina Majic, Rita Bennecke, Julius Valentin Uhlig, Julian Vlam und Philip Schulze.

Der Unfall ereignete sich im kurz nach 1 Uhr in der Nacht auf Sonntag. Ein 27-jähriger Mann raste in die Gruppe junger Touristen aus Deutschland, die zum Skiurlaub ins Ahrntal gekommen waren.


dpa/vs