Samstag, 11. Januar 2020

Angelausflug endet im Wasser

Statt Fische zu angeln, sind 3 junge Männer am Samstag in Belgien selbst aus dem Wasser gefischt worden. Mit ihrem Auto waren sie in Grobbendonk bei Antwerpen von der Straße abgekommen und in den Albertkanal gefahren.

Die 3 verunglückten Männer hatten sich mit Freunden zum Angeln verabredet.
Die 3 verunglückten Männer hatten sich mit Freunden zum Angeln verabredet. - Foto: © shutterstock

3 Freunde, mit denen die Männer am Ufer zum Angeln verabredet waren, sahen den Unfall. Sie zogen die Pechvögel aus dem Wasser, nachdem diese sich selbst aus dem Wagen befreit hatten, wie die belgische Nachrichtenagentur Belga unter Berufung auf die Polizei berichtete.

Die 20 und 21 Jahre jungen Männer wurden mit Unterkühlungen ins Krankenhaus gebracht. Als Unfallursache nimmt die Polizei an, dass der Fahrer von der tiefstehenden Sonne geblendet wurde.

dpa