Sonntag, 03. Januar 2016

Angriff auf Luftwaffe in Indien: Zahl der Toten auf zehn gestiegen

Die Zahl der Toten bei einem Angriff auf eine Luftwaffenbasis in Indien unweit der Grenze zu Pakistan ist auf zehn gestiegen.

Mindestens zehn Menschen sind bei einem Angriff auf eine Luftwaffenbasis in Indien ums Leben gekommen.
Mindestens zehn Menschen sind bei einem Angriff auf eine Luftwaffenbasis in Indien ums Leben gekommen. - Foto: © shutterstock

Ein Offizier sei am Sonntag bei der Entschärfung einer Bombe auf dem Gelände im nordindischen Punjab gestorben, sagte ein Mitarbeiter des Verteidigungsministeriums, der nicht genannt werden wollte. Drei weitere Soldaten seien in der Nacht ihren Verletzungen erlegen. Nach dem Überfall am Samstag war zunächst von vier getöteten Angreifern und zwei toten Soldaten berichtet worden.

Die indische Regierung erklärte, sie habe Geheimdienstinformationen darüber, dass Angehörige einer militanten Islamistengruppe aus Pakistan über die Grenze kamen.

Die Attacke ereignete sich nur wenige Tage nach einem Besuch des indischen Regierungschefs Narendra Modi beim Erzfeind Pakistan. Dabei ging es um eine Wiederbelebung der Friedensgespräche zwischen den beiden Nuklearmächten.

Am Sonntag erneut Feuergefecht

Am Sonntag kam es auf dem Luftwaffenstützpunkt schließlich erneut zu einem Feuergefecht. Auf dem Stützpunkt würden bis zu zwei „Terroristen“ vermutet, die in Abständen Schüsse abfeuerten. Die Polizei versuche sie zu stellen, gab Pathankots Polizeichef bekannt.

dpa 

stol