Freitag, 15. November 2019

Anhaltende Niederschläge: 100 Einsätze am Vormittag

Südtirols Einsatzkräfte sind auch am Freitag wieder extrem gefordert. Bei der Landesnotrufzentrale laufen die Telefone heiß, die Freiwilligen Feuerwehren hatten am Freitagvormittag bisher 100 Einsätze zu verzeichnen.

In ganz Südtirol häufen sich wieder die Einsätze.
Badge Local
In ganz Südtirol häufen sich wieder die Einsätze. - Foto: © FFW
Die anhaltenden starken Niederschläge führen im ganzen Land zu erheblichen Problemen. Die Einsatzkräfte arbeiten auf Hochtouren.

Alleine am Freitagvormittag mussten die Freiwilligen Feuerwehren in ganz Südtirol rund 100 Mal ausrücken. Verkehrsunfälle, umgestürzte Bäume, Wasserschäden, Steinschläge, Muren und verlegte Straßen forderten die Einsatzkräfte.

#EINSATZINFO: 15.11.19 - Leider führen die anhaltenden starken Niederschläge zu weiteren zahlreichen Einsätzen für die...

Pubblicato da Landesfeuerwehrverband Südtirol su Venerdì 15 novembre 2019


Schwere Unfälle oder gar schlimmere Verletzungen gab es glücklicherweise bis dato nicht.

Laut Prognosen sollen die Niederschläge weiter andauern. In Südtirol wurde landesweit der Zivilschutzstatus Bravo (Voralarm) ausgerufen.

am